Mal reinschnuppern?

Für das Aufnahmeverfahren ist unsere Einrichtungsleitung verantwortlich. Nach erster Kontaktaufnahme bekommen Sie Informationsmaterial und einen Fragebogen von der „terra“ sowie die Bitte um Unterlagen. Anschließend melden wir Ihnen zurück, ob es aus unserer Sicht zusammenpassen könnte. Ein beidseitig bleibendes Interesse wird durch persönliches Kennenlernen vertieft. Im Anschluss laden wir Sie möglicherweise für zwei Wochen zum Probewohnen bei der „terra“ ein. 

Bevor jemand bei uns „hineinschnuppert“, benötigen wir eine Kostenübernahmeerklärung Ihres Leistungsträgers der Eingliederungshilfe. (Konkrete Ansprechpartner können Sie dazu bei Ihrem Sozialamt in Ihrem Landkreis erfragen.) Außerdem informieren wir Sie darüber, was Sie fürs Probewohnen mitbringen sollten, in welcher Gruppe Sie wohnen werden und wer in dieser Zeit die Stammbetreuung für Sie übernimmt. Anschließend steht diese Fachkraft während der gesamten Zeit ständig in Kontakt mit Ihren Angehörigen, Ihrer rechtlichen Betreuungsperson bzw. dem Team Ihrer vormaligen Einrichtung. 

Nach Ende des „Probewohnens“ fertigt unsere zuständige Fachkraft einen Bericht über Ihre zwei Wochen bei uns an. Davon erhalten auch Sie bzw. Ihre rechtliche Betreuungsperson eine Kopie. Falls Ihr Einzug in die Gemeinschaft der „terra“ aus unserer Sicht nicht möglich ist, legen wir die Gründe dafür offen. Kann ein Einzug erfolgen, werden Sie zusammen mit Ihrer rechtlichen Vertretung und unserer Einrichtungsleitung alle erforderlichen Schritte auf den Weg bringen. Bis zum endgültigen Einzug kehren unsere künftigen BewohnerInnen regelmäßig in ihr bisheriges Wohnumfeld zurück. 

Bei Interesse wenden Sie sich einfach an unseren Einrichtungsleiter: 

Henrik Thunecke 
Tel: 05845/38499-82 
E-Mail: verwaltung@terraestvita.de


Zurück zu Wohnen