Grün tut gut

In unseren „grünen Arbeitsbereichen“ liegen die Sinnzusammenhänge auf der Hand: Im Frühling verlangt das Land nach Aufmerksamkeit und Vorbereitung. So kann der Same darin aufgehen und wurzeln. Bei Trockenheit und Hitze brauchen auch Pflanzen und Tiere mehr Wasser. Ist die Wiese abgegrast, müssen die Schafe umgeweidet werden. Der Walnussbaum bietet im Herbst seine Nüsse feil. Im Winter ruht der Garten, im Sommer sind die Beeren reif und kommen als Marmelade oder Dessert auf den Tisch. Schnittlauch ragt schlank zwischen dicken Kohlköpfen empor und schmeckt in frischem Quark zu Pellkartoffeln so gut wie die soeben geerntete Knoblauchzehe in der Spaghettisoße. Die Ferkelchen brauchen täglich ihr Futter und vergnügen sich in ihrem großen Auslauf im Stall oder im Freien. Später mal geben sie wohlschmeckende Bio-Koteletten ab, auch das ist Realität auf einem normalen Bauernhof. Ebenso werden die Felle unserer Schafe zu kuscheligen Bettvorlegern verarbeitet, wenn die Zeit gekommen ist. Einzig unserer Hühnerschar bleibt das ganze Jahr über vom Schlachter verschont, solange sie fleißig Eier legt. Und auch um ihr Wohlbefinden kümmern sich umschichtig und umsichtig die hier tätigen Menschen sieben Tage die Woche.

Die regelmäßigen Arbeitsabläufe werden auf einem landwirtschaftlichen Anwesen von der Natur vorgegeben und fügen sich in wiederkehrende Zeiten des Wachstums, der Reife und der Ernte ein. Dieses Erleben ist elementar. Es macht Prozesse begreifbar, weckt verborgene Ressourcen und regt in vielgestaltiger Umgebung die persönliche Entwicklung unserer Beschäftigten an. Deren Entfaltung ist für uns im Balanceakt zwischen Produktion, Ertrag und Pädagogik wesentlich.

Die „terra“ ist übrigens ein Bioland-Betrieb und arbeitet daher nach strengen Richtlinien für eine nachhaltige ökologische Landwirtschaft. Das geht weit über den gesetzlichen Mindeststandard für Bio-Lebensmittel hinaus. Die KäuferInnen unserer Produkte wissen und schätzen das.

Bericht: Ein Arbeitsjahr bei der „terra“ in der Landwirtschaft

Bericht: Ein Arbeitsjahr bei der „terra“ im Garten

Produktangebote & Preise

Impressionen


Zurück zu Arbeiten